26 September 2020

Die biblische Rechtfertigungslehre Teil 1

Speaker: Arno Rudnik

Der natürliche Mensch aber vernimmt nichts vom Geist Gottes, es ist ihm eine Torheit, und er kann es nicht erkennen, denn es muß geistlich beurteilt werden.
1 Kor 2,14

Damit tun sich viele evangelikale Christen schwer.
Das kann doch nicht sein, dass ich mit meinen freien Willen,nich mitmischen kann.
Ja lieber Mensch, dass kannst Du nicht, weil der natürliche Mensch keinen freien Willen hat.
Dieser freie Wille ist tod in Sünden.
Er vernimmt nichts aber auch gar nichts, was mit Gott in Verbindung steht.
Niemand kann Jesus den Herrn nennen außer durch den heiligen Geist 1 Kor 12,3
2 Tim 1,9 Gott hat uns selig gemacht und berufen, mit einem heiligen Ruf, nicht nach unseren Werken, sondern nach seinen Ratschluß und nach der Gnade, die uns gegeben ist in Christus Jesus vor der Zeit der Welt.
Buße ist nur möglich, wenn der heilige Geist unser Herz erleuchtet und beleuchtet.
Buße ist Gnade. Ohne Gnade keine Buße.
Ja die Buße ist ein aktiver Akt des Menschen, der aber nur möglich ist weil Gott seine Gnade dazu schenkt.
Jer 31,18: Bekehre Du mich,so will ich mich bekehren, denn Du, Herr bist mein Gott.
Eph 2,8 : Aus Gnade seid ihr selig geworden durch den Glauben, und das nicht aus euch: Gottes Gabe ist ist es, nicht aus den Werken, auf daß sich nicht jemand rühme.

Die Rechtfertigungslehre ist ein Heilmittel für die Seele, ja für den ganzen Menschen.
Sie ist so köstlich und führt uns in die Anbetung.
Mich hat sie geheilt von seelsichen Schäden, die schwärmerische-pietistische Kreise angerichtet haben.
Schwärmertum ist gegründet und gestiftet in einer Gesetzlichkeit.
Gesetzlichkeit macht kaltherzig.
Ich durfte und darf begreifen was 1 Petr 1,5: Ihr werdet aus Gottes Macht durch den Glauben bewahrt zur Seligkeit.
Oder Phil 1,6: Ich bin darin guter Zuversicht, daß der , der in euch angefangen hat, das gute Werk, der wird es auch vollenden bis an den Tag Christi Jesu.

In Jesu Namen
Amen